KLIMANEUTRALITÄT

Comtravo bezieht Position für das Klima

Die globale Erwärmung unterhalb der Zwei-Grad-Grenze zu halten ist in der internationalen Klimapolitik oberstes Ziel. Treiber der Erwärmung wie CO2 zu reduzieren, ist daher gerade für Unternehmen der Mobilitäts- und der Reisebranche ein relevantes Thema. Als Unternehmen der Reiseindustrie sehen wir uns daher bei Comtravo in der Verantwortung, unsere CO2-Emissionen zu reduzieren, zu kompensieren und auch unseren Kunden als kompetenter Ansprechpartner hinsichtlich ihrer Klimaneutralität zur Seite zu stehen.

ACTION STEP 1

Analyse unserer CO2-Emissionen

Zusammen mit Climatepartner haben wir zunächst alle angefallenen CO2-Emissionen analysiert. Auf dieser Datenbasis können wir kontinuierlich unsere CO2-Emissionen identifizieren und geeignete Maßnahmen entwickeln, um unsere Bilanz weiter zu verbessern.

Unser erstes Ziel ist es,

CO2 dort zu reduzieren, wo es durch uns anfällt, indem wir auf Unternehmensebene bewusster handeln. Das bedeutet, dass wir z. B. Stromsparpotenziale ausloten, die Caterer-Auswahl überdenken oder die Heizkosten reduzieren.

Unser zweites Ziel ist es,

kontinuierlich die CO2-Emissionen zu kompensieren, die durch uns entstehen und so einen Ausgleich zu schaffen.

Unsere größten Emissionsquellen in t CO2

Klimaneutralität
ACTION STEP 2

Ausgleich unserer CO2-Emissionen durch ein Klimaschutzprojekt

Um unsere CO2-Emissionen aus 2019 zu kompensieren, haben wir ein Klimaschutzprojekt in Südindien mit finanziert. Dank unserer Unterstützung konnten Solarkraftwerke im Bundesstaat Tamil Nadu, in der Nähe des Dorfes Sengottai im Distrikt Virudhunaga und ein zweites im Bundesstaat Telananga im Bezirk Medak in der Nähe der Dörfer Hoti gebaut werden.

Mit einer Gesamtkapazität von etwas mehr als 56 MW produzieren die beiden Anlagen durchschnittlich 95.145 MWh pro Jahr. Hintergrund ist, dass in Indien der meiste Strom immer noch aus fossilen Brennstoffen erzeugt wird, 57 Prozent allein aus Kohle. Der Anteil der Elektrizität aus erneuerbaren Quellen beträgt 20 Prozent, ein Viertel davon ist Solarenergie. Durch den Bau von Solarkraftwerken kann vor Ort Sonnenenergie anstelle der Energiegewinnung durch fossile Brennstoffe genutzt werden. So hilft Comtravo, CO2-Emissionen zu reduzieren.

Klimaneutralität
Klimaneutralität
Klimaneutralität
ACTION STEP 3

Kontinuierliches Monitoring der CO2-Emissionen

Auf der Basis unserer CO2-Datenauswertung entwickeln wir eine umfassende Corporate Climate Policy, die wir dann unternehmensweit anwenden. Diese Policy beinhaltet neben dem Kompensationsprojekt in Indien weitere Maßnahmen unseres CO2-Verbrauchs. 

Dazu gehören:

Elektrizität

Anbieterauswahl und Reduzierung des Stromverbrauchs

Wasser

Reduzierung des Wasserverbrauchs

Reisen

Reduzierung von Geschäftsreisen mit Flug, Auto und Umsatteln auf Bahn

Hotel

Auswahl klimaneutraler bzw. Bio-Hotels

Office

Papierauswahl, Mülltrennung, umweltfreundliches Hygienekonzept

Arbeitsmodell

Erweiterung des Homeoffice-Angebotes, sustainable Browsing mit Ecosia

Auch interne Kommunikationsmaßnahmen wie Mitarbeiterschulungen oder Newsletter zum Thema Sustainability sind geplant. Damit wollen wir uns weiter als umweltfreundliches Unternehmen etablieren.

Corporate Carbon Footprint 2019

ZUKUNFT

Wie wir uns in Zukunft weiter engagieren?

Wir sind bereits Mitglied von Leaders for Climate Change. Um als Unternehmen beispielhaft voran zu gehen, haben wir bei uns angefangen. Unsere Expertise in Kombination mit unserem Klimapartner Airplus unterstützen wir gern auch Sie dabei, damit auch Sie sich klimaneutraler aufstellen können. Sprechen Sie uns hierzu einfach an. Wir beraten Sie gern.

Mariia
Isupova
Charlotte
Pohlmann

Was Comtravo unternimmt:

CO2– Emission p.a

171.2 t

Ist klimaneutral

Ja

Leuchtturm-Projekt

nein

Unsere Klima-Partner: